Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   

   28.07.14 17:22
    Jo, mit ein bisschen Übu
   28.07.14 18:29
    hey, Danke für das Feedb

http://myblog.de/undeadrose

Gratis bloggen bei
myblog.de





Halli Hallo

Ich wollte euch mal an einem von meinen Gedichten teilhaben lassen ... (: 

Viele sagen ich haette Talent Meine Deutschlehrerin will jetzt sogar 1 oder 2 von meinen Gedichten in unseren Jahresbericht haben ^0^
Dieses Gedicht hier hab ich mal fuer Deutsch geschrieben...

"Schwarz, so schwarz,
schwaerzer als die Nacht.

So klein, zerbrochen in Stuecke 

und schwach.

Doch trotz allem, es kaempft,

wenn auch mit Schmez.

Deswegen bin ich stolz,

... stolz auf mein Herz. '' 

28.7.14 15:54
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Brainhackernicelies (28.7.14 17:22)
Jo, mit ein bisschen Übung könntest Du, denke ich, richtig gut werden. Gefällt mir!
Aber ein paar Fehler hat es meiner Meinung nach noch und weil ich das so gerne mache, werde ich sie dir jetzt auch gleich unter die Nase reiben :-p :
Die ersten zwei Zeilen würde ich irgendwie anders schreiben. Ein schwarzes Herz ist übertragen üblicherweise ein "böses Herz". Aber in der letzten Zeile sagst Du/das lyrische Ich, dass Du/das LI stolz auf es bist/ist. Wirklich? Stolz auf ein schwarzes Herz?
Oder vielleicht stolz darauf, dass es gegen die eigene Bösheit ankämpft? Dann ist das aber missverständlich geschrieben.
Klein, diese Beschreibung passt irgendwie nicht ganz ins Bild. Ist jetzt nich soo schlimm, aber z.B. machtlos fände ich an dieser Stelle besser.
Besonders gut finde ich dieses abgetrennte "und schwach". Auch der spannungserzeugende Aufbau des Gedichts ist gelungen.
Was mich aber noch stört ist der Reim von V6 und V8. Nicht nur, dass es ausgerechnet DER Klischee-Reim ist, Herz auf Schmerz, der von alten Dichter-Hasen häufig sogar verspottet wird und als niveaulos gilt. Nein, eigentlich stört mich, dass du überhaupt noch einen Reim gebrauchst. Der Rest des Gedichts ist mit seinem wunderschönen Rhythmus super ohne ausgekommen, warum also am Ende damit anfangen?
Ich persönlich würde die Schmerz-Zeile umformulieren, sodass ein anderes Wort am Ende steht oder Schmerz ersetzen.
Dann habe ich nur noch eines zu bemäkeln: Dass ich den Rhythmus gut finde, habe ich ja schon erwähnt. Aber an einer Stelle stolperte ich leicht, nämlich bei V7. Ich würde einfach das "deswegen" zu einem "deshalb" machen, dann passt das wieder.
Also, insgesamt sehr schön geworden; würde mich freuen, wenn du noch mehr Gedichte bloggen würdest (Hehe )


(28.7.14 18:29)
hey, Danke für das Feedback
Darfst mir gern beim nächsten Gedicht (falls es ein weiteres gibt) wieder meine Fehler unter die Nase reiben ^^
dass ich stolz auf das schwarze Herz bin, das ist schon richtig so, aber dazu fehlen jetzt ein paar Hintergrundinfos
oke, ich werd's mir merken
mal sehen das war jetzt eins der Besten... aber wir werden sehen

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung